Selbstwirksamkeit

Selbstwirksamkeit

  • Beitrags-Autor:

Ein kleiner Rückblick, aber sicherlich gerade trotzdem sehr aktuell.

Vielen Menschen fehlt bestimmt momentan das Gefühl der Selbstwirksamkeit, daher ist es umso wichtiger, sich Bereiche oder Aufgaben zu suchen, in denen man selbst etwas bewirken kann. Das können auch vermeintliche „Kleinigkeiten“ sein, wie aufräumen, etwas bauen, basteln, … oder vielleicht etwas für andere Menschen tun.
Wir wünschen euch bei allem, was ihr anpacken möchtet, viel Kraft und Geduld!

 

19.04.2017:

„Frag doch mal SEE“
Heute: „SELBSTWIRKSAMKEITSERLEBEN“ – Fest am Ruder

Selbstwirksamkeitserleben beschreibt, das Gefühl, dass das eigene Handeln eine Wirkung hat.
Ganz nach dem Prinzip „Ursache-Wirkung“: Ich kann mit meinem Handeln die Ursache für eine bestimmte Wirkung sein.
Das beginnt schon im ganz frühen Alter: Wenn ich z.B. meinen Roller lenke, fährt er (meist) in die Richtung, in die ich möchte.
Mit einem positiven Selbstwirksamkeitserleben bin ich davon überzeugt, Situationen mithilfe meiner eigenen Fähigkeiten beeinflussen und Probleme eigenständig lösen zu können. Damit übernehme ich Verantwortung für mein Leben und mache mich nicht ausschließlich abhängig von äußeren Umständen. Wie in einem Segelboot, das vom Wind zwar beeinflusst wird, in dem ich aber selbst das Ruder in der Hand habe und die Richtung bestimme.
Um ein positives Selbstwirksamkeitserleben zu fördern, benötigt man die Möglichkeit und Zeit, sich ausprobieren und Aufgaben selbstständig bewältigen zu dürfen.